27. Mai Ausflug von Ischia nach Procida

Seit gestern ist es schwül und heute erreichte die Temperatur 33 Grad bei bewölktem Himmel. Wir hatten einen organisierten Ausflug nach Procida gebucht.

Im Kleinbus wurden wir um 13 Uhr vom Hotel abgeholt und sind in Casamicciola Terme mit dem Reiseleiter und zehn anderen Teilnehmern an Bord eines Schnellboots nach Procida gegangen.

Nach der Ankunft gab es sofort ein typisches Gebäck und einen Cappuccino, bevor wir in zwei Kleinbussen zur Inselrundfahrt gestartet sind. Procida ist die kleinste, aber sehr dicht besiedelte Insel hier in der Gegend und die Straßen sind unglaublich schmal. Sie waren ehemals nur für Esel gedacht und heute winden sich die Autos mit angeklappten Spiegeln durch.

Einen ersten Stopp gab es, um uns den größten Strand Procidas mit dunklem Sand und den markanten Felsen zu zeigen.

Auf der Weiterfahrt kamen wir an einer Marina vorbei.

Von einem Aussichtspunkt konnten wir den nächsten Ort und einen verfallenen Palast oben auf den Felsen sehen, an dessen Fuß wir anschließend gefahren wurden und zu dem wir dann hochgestiegen sind.

Hier haben wir ein kleines Heimatmuseum mit Mobiliar vom früheren Procida besucht.

Vom Dach des Museums hatten wir einen schönen Rundumblick hinüber nach Ischia, auf den Hafen von Procida und zur Bucht von Neapel.

Von da aus sind wir zu Fuß in den Ort abgestiegen.

Wir wurden zu einem Eiscafé geführt, in dem wir Sorbeteis aus Orangen mit Schokoladenstückchen gekostet haben.

Procida ist weniger touristisch geprägt als Ischia oder Capri. Es gibt noch Menschen, die vom Fischfang leben.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: